≡ Menü

Gummipflege für das Auto: Test-Überblick, Vergleich und Kaufberatung 2019/2020

Das Auto ist für viele Fahrer das Heiligtum und bedarf besonderer Pflege. Ein penibel gereinigter Lack sowie ein gepflegter Innenraum werten das Auto auf und ziehen die Blicke auf den Wagen. Was bei der Pflege allerdings häufig verloren geht, ist, dass Gummidichtungen an der Tür, am Schiebedach oder am Kofferraum mit der Zeit spröde und undicht werden. Dadurch kleben sie bei extrem kalten oder warmen Temperaturen fest oder sind undicht. Um das zu verhindern, hilft ein Gummipflegemittel/Gummipfleger.

Die aktuellen top 5 Bestseller im Vergleich:

Bestseller Nr. 1
SONAX GummiPfleger mit Schwammapplikator (100 ml) reinigt, pflegt & hält alle Gummiteile elastisch, verhindert festfrieren & festkleben von Gummidichtungen | Art-Nr. 03401000
  • SONAX GummiPfleger reinigt und pflegt alle Gummiteile am Auto und hält sie weich und elastisch. Verhindert im Winter das Festkleben und Festfrieren von Gummidichtungen an Türen, Scheiben,...
  • Im Sommer reinigt und pflegt der SONAX GummiPfleger den Gummi, hält ihn geschmeidig, frischt die Farben auf, schützt vor Austrocknen und Brüchigwerden und beugt vorzeitiger Alterung vor. Auch für...
  • Reifen lassen sich mühelos reinigen und erhalten ihren ursprünglichen Glanz zurück.
Bestseller Nr. 2
LIQUI MOLY 1538 Gummi-Pflege, 500 ml
  • Schützt, reinigt und pflegt Gummiteile in einem Arbeitsgang
  • Verhindert das Anfrieren von Türdichtungen
  • Frischt Gummiteile auf und hält sie elastisch
Bestseller Nr. 3
NIGRIN 20252 Caravan Gummipflege-Stift 250 ml
  • Der Nigrin Caravan Gummipflege-Stift hält alle Gummiteile weich, geschmeidig und ist farbauffrischend
  • Pflegt und schützt nachhaltig
  • Beugt vorzeitiger Alterung nachhaltig vor und erhöht die Funktionsdauer
Bestseller Nr. 4
ALCLEAR 721RK Premium Auto Reifen- und Kunststoffpflege, 1.000 ml
  • Premium Reifen- und Kunststoffpflege: erzeugt auf Reifenflanken seidigen Glanz.
  • Geeignet für die Pflege und den Schutz von Reifen, Kunststoffteilen und Türgummis.
  • Schützt vor Witterungseinflüssen, frischt Farben wieder auf.
Bestseller Nr. 5
NIGRIN 74653 Gummi-Pflegestift 75 ml
  • mit Schwamm zum gezielten Auftragen
  • hält alle Gummiteile weich, geschmeidig und farbfrisch
  • pflegt, schützt und beugt vorzeitiger Alterung vor

Letzte Aktualisierung am 8.04.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Gummipflege für das Auto im Test:

Beitrag als Audioversion anhören:

Wie funktioniert ein Gummipfleger für das Auto?

Wer lange auf einem Kaugummi kaut, kennt die Eigenschaften von Gummi und wie es sich mit der Zeit abnutzt und spröder wird. Der Gummipfleger verhindert den Alterungsprozess zwar nicht, aber er verlangsamt ihn, um eine teure Reparatur zu umgehen. Für das Verlangsamen des Alterungsprozesses sind Stoffe enthalten, die den Schwefel sowie den Kohlenstoff weiterhin verbinden, denn diese Ketten lösen sich im Laufe der Zeit. Die Folge ist ein sprödes und rissiges Gummi. Speziell Oldtimer und ältere Fahrzeuge profitieren von einem Gummipfleger, bei Neuwagen ist dies weniger notwendig.

Welche Arten von Gummipflegern für das Auto gibt es?

Für die Pflege der empfindlichen Dichtungen sind drei Formen von Gummipflegern erhältlich. Jedes Mittel sorgt dafür, dass das Gummi elastisch bleibt, allerdings ist die Art des Auftragens eine andere.

Silikonpray

Das Spray ist leichter aufzutragen als der flüssige Pfleger. Durch die Sprühstöße ist ein genaues Verteilen möglich, jedoch ist auch bei diesem Mittel ein zusätzlicher Schwamm oder Lappen notwendig, um den Gummipfleger in das Material einzuarbeiten.

Silikonspray ist ideal für die Pflege von Autogummidichtungen, da es das Material schützt und es gleichzeitig geschmeidig hält. Es besitzt allerdings nicht die schmutzabweisenden Eigenschaften von den anderen Pflegemitteln.

Im Motorraum sollte man mit Spray vorsichtig sein. Alle Gummis an den Türen und im Kofferraumbereich können bedenkenlos eingesprüht werden. In empfindlichen oder unzugänglichen Bereichen wie der Windschutzscheibe ist es am besten, das Pflegemittel auf ein Tuch zu sprühen und vorsichtig einzureiben.

Aktuelle Bestseller für Silikonspray im Vergleich:

Bestseller Nr. 1
WD-40 Specialist Silikonspray 400ml Smart Straw
  • 400ml Silikonspray
  • Vermeidet Verklemmungen und Blockaden
  • Wasser abweisend, schützt vor Feuchtigkeit
Bestseller Nr. 2
SONAX SilikonSpray mit EasySpray (400 ml) schmiert, pflegt und schützt langanhaltend Gummi-, Kunststoff-, Holz- und Metallteile | Art-Nr. 03483000
  • Es ist als Gleitmittel an Autoantennen, Schiebedächern, Sitzschienen, Scharnieren, Schubladen, Rollläden, etc. einsetzbar und beseitigt Quietsch- und Knarrgeräusche.
  • Der satte Silikon-Film wirkt wasserabweisend und hinterlässt einen beständigen Gleitfilm. SONAX SilikonSpray ist farblos und geruchsneutral.
  • Überkopf-sprühbar. Mit Easy-Spray: Das Doppelsprühsystem für gezielten und flächigen Produktauftrag ohne umstecken.

Letzte Aktualisierung am 8.04.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Der flüssige Pfleger

Der flüssige Pfleger oder auch flüssiges Pflegemittel genannt, ist besonders bei größeren Flächen hilfreich. Hierfür einen Schwamm oder ein feines Tuch nehmen, um das Mittel großflächig zu verteilen. Der flüssige Pfleger ist nicht nur für die Dichtungen am Auto geeignet, sondern auch für die Fußmatten oder sogar den Reifen. Aufgetragen auf dem Reifen, sorgt das Mittel für einen feinen Glanz und eine Optik, wie bei einem Neureifen. Dies gilt nur für die Seiten des Reifens und nicht für die Lauffläche, denn ein Auftragen auf der Lauffläche sorgt für weniger Grip und ist hochgefährlich!

Der Pflegestift

Der Gummipfleger als Pflegestift ist die praktischste Methode, um das Gummi am Auto zu pflegen. Die Tube mit aufgesetztem Stift reicht für mehrere Monate, denn durch den aufgesetzten Stift/Schwamm verteilt sich das Material als eine dünne Schicht auf dem Gummi. Ein weiterer Vorteil des Stifts ist, dass er in jedes Handschuhfach passt und sofort ohne jegliche Hilfsmittel einsatzbereit ist.

Bestseller Nr. 1
NIGRIN 74653 Gummi-Pflegestift 75 ml
  • mit Schwamm zum gezielten Auftragen
  • hält alle Gummiteile weich, geschmeidig und farbfrisch
  • pflegt, schützt und beugt vorzeitiger Alterung vor
Bestseller Nr. 2
NIGRIN 20252 Caravan Gummipflege-Stift 250 ml
  • Der Nigrin Caravan Gummipflege-Stift hält alle Gummiteile weich, geschmeidig und ist farbauffrischend
  • Pflegt und schützt nachhaltig
  • Beugt vorzeitiger Alterung nachhaltig vor und erhöht die Funktionsdauer

Letzte Aktualisierung am 8.04.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wo liegen die Vor- und Nachteile von Gummipflegern für das Auto?

Die Vorteile

Autos sind heutzutage hochkomplex gebaut und Reparaturen sind nur durch Fachpersonal möglich. Ganz anders hingegen ist der Gummipfleger, denn besonders der Pflegestift ist einfach in der Handhabung und für jeden Laien ist die Pflege des Gummis möglich.
Ein weiterer Vorteil ist, dass das Verdichten im Winter dafür sorgt, dass die Tür nicht festfriert. Ein häufiges Problem von älteren Autos ist, dass die Tür festfriert, weil sich im porösen Gummi Wasser einlagert. Der Gummipfleger schließt die Poren und verhindert so das Festfrieren.
Der letzte Vorteil ist, dass der Gummipfleger nicht nur für Dichtungen geeignet ist, sondern auch für die gummierten Fußmatten im Auto oder sogar für den Reifen. Um Laufschuhe elastisch zu halten, ist ein Einsatz auch an ihnen möglich, allerdings darf das Mittel nicht in Kontakt mit dem Innenfutter der Schuhe kommen, da dies zu Verfärbungen führt.

Vorteile auf einen Blick:

  • Verlängert die Lebensdauer des Gummis deutlich
  • Simple Handhabung
  • Verhindern von festgefrorenen Türen
  • Vielseitig einsetzbar

Die Nachteile

Der größte Nachteil von Gummipflegern ist, dass sie sich in der Qualität stark unterscheiden. Der Preis ist hierbei kein Qualitätsmerkmal, denn selbst ein teurer Pfleger kann für schlechte Ergebnisse sorgen. Häufig hilft nur der Tipp eines Profis oder Rezensionen im Internet.
Der weitere Nachteil ist, dass es nicht möglich ist, anhand der Inhaltsstoffe Aussagen über das Produkt zu treffen. Entweder stehen die Inhaltsstoffe nicht auf der Verpackung oder es ist kein Mischverhältnis angegeben.
Dies führt zum letzten Nachteil, denn in Gummipflegern sind häufig Stoffe enthalten, die die Umwelt belasten. Eine ,,Ökovariante” mit natürlichen Inhaltsstoffen ist nicht verfügbar.

Nachteile auf einen Blick:

  • Qualität variiert stark
  • Inhaltsstoffe nicht ersichtlich
  • Umweltschädigend

Was sollte ich beim Kauf von einem Gummipfleger für das Auto beachten?

gummipflege auto test

Beim Kauf von Gummipflege für das Auto ist die Auswahl des richtigen Pflegemittels entscheidend

Damit der Gummipfleger möglichst günstig ist und dennoch Qualität bietet, gelten folgende Punkte vor dem Kauf:

Der Onlinekauf

Werkstätten oder Ersatzteilgeschäfte verkaufen häufig Gummipfleger, jedoch müssen diese auch an dem Produkt verdienen. Daher ist der Preis etwas höher als bei einer Direktbestellung beim Händler im Internet. Besonders bei größeren Bestellungen wie einem Kauf eines Satzes neuer Winterreifen, den Gummipfleger dazu bestellen, um Versandkosten zu sparen. Jedoch ist der Preis mit Versandkosten häufig immer noch niedriger als bei der Werkstatt vor Ort.

Spray, Pflegestift oder flüssiger Pfleger?

Welches der drei Produkte das Bessere ist, ist abhängig vom Einsatzort des Pflegemittels. Für kleinere Arbeiten an Dichtungen der Fenster, des Kofferraums oder der Tür ist ein Pflegestift absolut ausreichend. Bei einem Cabrio Dach oder bei gummierten Fußmatten bieten sich eher Sprays oder flüssige Pfleger an, da bei diesen Untergründen wesentlich mehr Pflegemittel nötig ist.

Auf bekannte Hersteller setzen

Da die Qualität der Pfleger so unterschiedlich ist, bietet es sich an auf bekannte Hersteller zurückzugreifen. Diese sind Sonax, Liqui Moly oder auch WD-40.

Wie viel kostet ein Gummipflegemittel für das Auto?

Egal ob Spray, flüssiger Pfleger oder der Pflegestift, das Pflegemittel kostet maximal zehn Euro. Häufig sogar unter fünf Euro, weshalb die Pflege des Materials so ergiebig ist. Das Austauschen von Dichtungen in der Werkstatt kostet weitaus mehr als 100 Euro, weshalb sich die Pflege des Gummis empfiehlt.

Was sollte ich beim Einsatz von Gummipflegemitteln für das Auto beachten?

Der Einsatz des Gummipflegers ist simpel und schnell erledigt:

  1. Zuerst dafür sorgen, dass die Dichtungen gereinigt und trocken sind. Somit kann der Inhalt des Sprays, flüssigen Pflegers oder des Pflegestifts besser eindringen. Vor dem Auftragen Handschuhe anziehen und danach den Pfleger greifen.
  2. Den Pflegestift umdrehen und schütteln, damit sich festgesetzte Stoffe lösen.
  3. Daraufhin großzügig das Material auf den gewünschten Dichtungen verteilen, indem der Pflegestift zusammengedrückt wird. Dies führt dazu, dass sich der aufgesetzte Schwamm mit der Flüssigkeit vollsaugt und diese auf den Dichtungen verläuft.
Beim Spray oder flüssigen Pfleger ist die Anwendung ähnlich:
  1. Hierfür das Mittel auf einem Schwamm oder Tuch verteilen und daraufhin auf die Dichtungen reiben. Nie das flüssige Mittel oder das Spray unachtsam im Innenraum verteilen, denn es könnte zu Flecken auf Polstern kommen.
  2. Gelangt das Mittel jedoch auf Kunststoff, geschieht nichts, denn es greift den Kunststoff nicht an.
  3. Kurz trocknen lassen und die Dichtungen sind gepflegt.

    Wie häufig sollte ein Gummipfleger beim Auto eingesetzt werden?

    Wie in vielen Lebensbereichen gilt die Devise: je häufiger, desto besser. Besonders Experten raten nach jeder Wäsche das Gummi neu zu pflegen. Da dies vielen Menschen zu umständlich wäre, ist eine einmalige Pflege im Jahr ausreichend. Besonders bei einem Leasingwagen mit einer Leasingzeit von maximal zwei Jahren ist die Pflege ohnehin nicht notwendig.

    Welche Hausmittel gibt es für die Gummipflege und wie stelle ich sie her?

    Falls kein Gummipfleger zur Hand ist, der Winter aber naht, helfen auch Hausmittel. Diese sind Melkfett, Vaseline oder dicke Cremen, die sich wie eine Fettschicht um das Gummi legen. So verhindern sie, dass Wasser in die Poren dringt. Hierfür das gewünschte Material auf das Gummi auftragen und beim Aussteigen darauf achten, dass die Kleidung nicht in Kontakt mit dem Fett kommt. Ansonsten kommt es zu Flecken auf den Klamotten.
    Häufig sind diese Hausmittel aber teurer als ein Gummipfleger, weshalb sich diese nicht lohnen.

    Gummipflege beim Auto Test-Übersicht und Vergleich: Fazit

    Gummipfleger sind günstig, simpel in der Anwendung und passen sogar in das Handschuhfach. Sie pflegen das Gummi, damit es langlebig und elastisch bleibt und sind daher ideal geeignet für Oldtimer oder ältere Autos. Namhafte Hersteller bieten hochwertige Produkte an, die sogar alten Autoreifen oder Cabriodächern einen neuen Look verschaffen.

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment