≡ Menü

Scheibenversiegelung Test-Übersicht, Erfahrungen und Kaufberatung 2019/2020

Hier finden Sie:

  • Eine Zusammenfassung von unabhängigen Scheibenversiegelung Tests von angesehenen Testmagazinen wie Stiftung Warentest mit den jeweiligen Testsiegern
  • Eine ausführliche Kaufberatung für aktuelle Bestseller von Scheibenversiegelungen für das Auto
  • Tipps, um eine Scheibenversiegelung günstig online zu kaufen
  • Einen Vergleich der unserer Meinung nach aktuell besten Scheibenversiegelungen für den Winter und Sommer von beliebten Marken und Händlern wie Ombrello, Atu, Fleet Magic, Kerona usw.

Autofahren bei Regen ist ohnehin schon schwierig genug und dann kommt auch noch das permanente und manchmal auch nervige Hin und Her der Scheibenwischanlage dazu. Das muss nicht sein, denn es gibt die Möglichkeit die Scheiben des Autos zu versiegeln.

Die Straßenverkehrsordnung sieht übrigens vor, dass jederzeit für eine klare Sicht zu sorgen ist.

Die aktuellen top 5 Bestseller für Scheibenversiegelungen im Vergleich:

Bestseller Nr. 1
Soft99 4146 Ultra Glaco Glass Versiegelung
  • Vorbereitung für die Sicherung der Autoscheiben-Schutzschicht.
Bestseller Nr. 2
ARMOR ALL SHIELD Scheibenversiegelung 200 ml GAA20200GE, regenabweisend, schmutzabweisend, schneeabweisend
  • Übertrifft gemäß unabhängiger Tests führende Marken hinsichtlich des Kontaktwinkels von Wasser
  • Nutzt dieselbe schützende und abweisende Technologie durch eine Antihaftschicht auf dem Glas
  • Weist Regen, Schmutz und Schnee von der Windschutzscheibe ab
Bestseller Nr. 3
Rain-X Regenabweiser, 200ml
  • Verbessert die Sicht, Sicherheit und Fahrkomfort
  • Erleichtert das Entfernen von Frost, Eis, Salzverschmutzungen und Insekten
  • Hält die Windschutzscheibe länger sauberer vor Schmutz, klebrigen Verschmutzungen und Insekten
Bestseller Nr. 4
NIGRIN 73905 Scheibenversiegelungs-Set Reinigungs-Paste: 25 g; getränktes Tuch: 10 ml
  • TÜV geprüft
  • Auch zur Versiegelung für Keramik, Fliesen und Emaille geeignet
  • Hocheffizient
Bestseller Nr. 5
SOFT99 Glaco Roll On Large, Scheibenversiegelung, 120ml
  • Vorbereitung für die Sicherung der Autoscheiben-Schutzschicht.

Letzte Aktualisierung am 3.07.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Scheibenversiegelung im Test:

Was ist eine Scheibenversiegelung?

Oberflächen von Scheiben sind, unter einem Mikroskop betrachtet, rau. Dadurch bleiben die Wassertropfen auf der Scheibe hängen und können nicht von alleine abfließen. In diesem Fall kommt der Scheibenwischer zum Einsatz. Eine Nanoversiegelung ist eine Flüssigkeit bzw. Paste, die diese Unebenheiten ausgleicht. Nano (kommt aus dem griechischen und bedeutet Tausendstel, also der milliardste Teil eines Meters) besteht aus Siliziumverbindungen oder Fluor und Wachs. Durch polare Kräfte binden sich Wassermoleküle aneinander und dies bewirkt eine höhere Oberflächenspannung der Scheibe. Somit können Wassertropfen leichter abperlen und sorgen so für freie Sicht, ganz ohne Einsatz des Scheibenwischers.

Wie funktioniert eine Scheibenversiegelung?

Durch die nach dem Auftragen der Versiegelung glatte Oberfläche der Scheibe, wird Regenwasser durch den Fahrtwind automatisch von der Windschutzscheibe zum Abperlen gebracht, der sogenannte Lotus-Effekt. Genügend Gegenwind erhält man ab einer Geschwindigkeit von 60 bis 70 km/h. Ein praktischer Nebeneffekt ist, dass sich dadurch auch Schmutz oder Insekten leichter von der Scheibe entfernen lassen oder erst gar nicht haften bleiben.

Wie lange hält die Versiegelung?

Das ist unterschiedlich je nach den Angaben des Herstellers, meistens 6-12 Monate oder auch 50.000 km.

Welche Arten von Scheibenversiegelungen gibt es?

Der Versiegler ist als Flüssigkeit mit Sprühknopf oder als Paste erhältlich. Oftmals erhält man beim Kauf auch gleich ein komplettes Set bestehend aus der Paste oder Flüssigkeit, einem Reinigungstuch oder -schwamm für die Vorreinigung der Scheibe und einem Reinigungstuch.

Wo liegen die Vor- und Nachteile einer Scheibenversiegelung?

Zu den Vorteilen zählen, neben den geringen Kosten dafür, das automatische Abperlen von Regentropfen ab ca. 60 km/h, kein Eiskratzen mehr im Winter notwendig (wo kein Regen oder Schnee liegen bleibt, kann sich auch kein Eis bilden), bessere Sicht bei schlechten Wetterverhältnissen, kein gefährliches Blenden bei Nachtfahrten, geringerer Scheibenwischereinsatz, einfach und selbst aufzutragen und weniger andere Verunreinigungen wie Schmutz oder Insekten auf der Scheibe.

Zu den Nachteilen zählen bei manchen Herstellern eine kurze Wirkungszeit und dass bei geringem Tempo und Nieselregen die Wassertropfen stärker an der Scheibe anhaften als bei unbehandelten Scheiben und diese somit undurchsichtiger werden. Ja nach Produkt kann es auch zu leichten Schlierenbildungen kommen.

Was sollte ich beim Kauf einer Scheibenversiegelung beachten?

  • Herstellungsdatum des Produktes: Die Produkte kennen zwar im Regelfall kein Ablaufdatum, wichtig es allerdings, dass die Herstellung nicht schon viele Jahre zurückliegt. Die Wirksamkeit kann dadurch beeinträchtigt werden.
  • Wirksamkeitsdauer: diese ist je nach Hersteller und Preis unterschiedlich.
  • Verträglichkeit mit Frostschutz: Entweder ein geeignetes Frostschutzmittel (ohne Alkohol) verwenden oder die Herstellerangaben des Versieglers beachten, ob der Versiegler auch frostschutzmitteltauglich ist.

Wie wende ich eine Scheibenversiegelung richtig an?

Die Anwendung ist denkbar einfach und schnell ausgeführt. Zunächst sollte man die Scheibe gründlich reinigen und anschließend die Flüssigkeit oder Paste mittels Schwann oder Tuch schön gleichmäßig auf der Scheibe verteilen. Die Scheibe je nach Herstellerangaben 1-2 Minuten trocknen lassen und dann mit einem trockenen Tuch die Scheibe polieren. Am Ende des Vorgangs dürfen keine Rückstände der Paste oder Schlieren zu sehen sein. Der Scheibenwischer sollte dabei hochgeklappt werden, denn diese könnten durch die Beschichtung bei direkten Kontakt beschädigt werden.

Darüber hinaus sollten bei dieser Arbeit Handschuhe benützt werden. Nicht nur um die eigene Haut zu schützen, sondern auch zur Vermeidung von Fingerabdrücken auf der Scheibe. Während des Vorganges sollte die Scheibe auch keinem direkten Sonnenlicht ausgesetzt sein.

Die Außentemperatur sollte dabei mindestens 10 Grad Celsius betragen.

Kann ich auch Fenster im Haushalt damit versiegeln?

Selbstverständlich ist das auch nach der gleichen Vorgehensweise möglich.

Kann ich mit der Versiegelung auch in die Waschstraße fahren?

Ja, dabei bleibt sie erhalten. Allerdings nicht gleich sofort nach dem Auftragen, sondern frühestens eine Stunde danach.

Wie kann ich eine Scheibenversiegelung wieder entfernen?

Sollte man die Versiegelung wieder entfernen wollen, bevor diese von selbst die Wirkung verliert, dann hilft am besten eine Glaspolitur (nicht Reiniger!)

Vertragen sich Frostschutzmittel im Scheibenwischwasser und die Versiegelung?

Ja, man sollte aber einen Frostschutz ohne Alkohol verwenden oder beim Kauf der Versiegelung darauf achten, dass diese frostschutzmitteltauglich ist.

Weitere Tests und Vergleiche rund um das Auto:

Fazit zur Scheibenversiegelungs Test-Übersicht

Wie bei anderen Produkten auch, sollte man sich vorher genau über die Details des gewünschten Produktes informieren oder beraten lassen. Auf jeden Fall überwiegen klar die Vorteile, vor allem ab einer Geschwindigkeit von 60 km/h hat man als Lenker bessere Sicht auch bei widrigen Sichtverhältnissen und kein Blenden bei Gegenverkehr. Somit ist für mehr Sicherheit im Straßenverkehr gesorgt. Das sollte bei der Frage Versiegelung oder nicht, immer im Vordergrund stehen.

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment