≡ Menü

Bester Luftwäscher 2019/2020 – Test-Überblick, Vergleich und unabhängige Kaufberatung

Luftwäscher sind elektronisch betriebene Geräte, welche die Luft im Raum reinigen und befeuchten. Häufig finden sie Anwendung in Haushalten, in denen Allergiker wohnen, da diese eine saubere Atemluft benötigen. Ein Luftwäscher beseitigt beispielsweise Pollen und bietet den Betroffenen Schutz vor den Folgen. Nicht nur für Allergiker, sondern auch für Haushalte mit einem hohen Rauchkonsum ist er bestens geeignet. Die Luft wird von dem Rauch befreit und lässt eine angenehme Atmosphäre entstehen. Häufig Einsatz finden sie in Industriefabriken wie beispielsweise der Textilindustrie.

luftwäscher test vergleich

Die besten Luftwäscher – Tests und Vergleiche

Die aktuellen top 5 Bestseller bei Amazon.de im Vergleich:

Bestseller Nr. 1
Venta Luftwäscher LW25 Original Luftbefeuchter und Luftreiniger für Räume bis 40 qm, anthrazit
  • Gesunde Luftfeuchtigkeit für optimale 40–60 %
  • Hygienische Kaltverdunstung ohne Befeuchtermatten oder Filter
  • Nutzung mit Leitungswasser
Bestseller Nr. 2
Beurer LW 220 Luftwäscher und Luftbefeuchter in einem Gerät (sehr energiesparender Luftreiniger mit maximal 7 Watt, Luftwäscher für Räume bis 40 m² geeignet, einfach zu reinigen) schwarz
  • Luftreinigung Mit Befeuchtung: 2 in 1. Die angesaugte Luft des Raumes nimmt an den Befeuchterscheiben Wassermoleküle auf, gleichzeitig werden Hausstaub, Pollen etc. abgewaschen
  • Hygienisch: Das Luftreinigungsgerät arbeitet ohne Filtermatten. Zur Reinigung wird der Luftwäscher einfach zerlegt und z.T. in die Spülmaschine gegeben
  • Geräuscharm: Der Befeuchter arbeitet leise in drei Leistungsstufen; das macht ihn zum idealen Gerät zur Luftreinigung in der Wohnung. Bei leerem Tank schaltet er sich automatisch ab
Bestseller Nr. 3
Venta Original Luftwäscher LW15, Luftbefeuchter für Räume bis 25 qm, Weiß-Grau
  • Gesunde Luftfeuchtigkeit für optimale 40–60 %
  • Hygienische Kaltverdunstung ohne Befeuchtermatten oder Filter
  • Nutzung mit Leitungswasser
Bestseller Nr. 4
Venta Luftwäscher LW25 Comfort Plus Luftbefeuchter und Luftreiniger für Räume bis 45 qm, brillant schwarz, mit digitaler Steuerung
  • Gesunde Luftfeuchtigkeit für optimale 40–60 %
  • Hygienische Kaltverdunstung ohne Befeuchtermatten oder Filter
  • Nutzung mit Leitungswasser
Bestseller Nr. 5
Venta COMFORTPlus Luftwäscher LW45, Luftbefeuchtung und Luftreinigung (bis 10 µm Partikel) für Räume bis 60 qm, Brillantschwarz, mit digitaler Steuerung
  • Gesunde Luftfeuchtigkeit für optimale 40–60 %
  • Hygienische Kaltverdunstung ohne Befeuchtermatten oder Filter
  • Nutzung mit Leitungswasser

Letzte Aktualisierung am 24.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wann lohnt sich die Anschaffung von einem Luftwäscher?

Ein Luftwäscher kann für die unterschiedlichsten Situationen eingesetzt werden. Anbei Situationen, in denen ein Luftwäscher durchaus installiert werden sollte.

Luftwäscher erhöhen die Zufriedenheit

Sei es in Warte- oder Gastronomiebereichen, durch seinen Einsatz fühlt sich der Kunde wohl. Infolgedessen ist die Chance hoch, dass der Kunde wieder kommen wird. Praxen oder Restaurants mit schlechter Atemluft bieten dem Besucher keinen Mehrwert. Wer möchte schon mit seiner Familie an einem Ort mit schlechter Luft essen gehen.

Abhängig von den Jahreszeiten

Vor allem im Frühling und Sommer sprüht es nur so von Pollen. Diese erschweren das Leben der Allergiker und dringen bis ins Innere des Hauses ein. Unglücklicherweise setzen sich Pollen auf die Möbel fest. In kälteren Jahreszeiten wie dem Winter erlauben sich nur kurze Lüftungszeiten aufgrund der Kälte. Dies wiederum hat Auswirkungen auf die Qualität der Raumluft.

Auch Asthmatiker finden in Luftwäscher ihren Freund

Bei schlechter Umgebungsluft und aufgewirbelten Pollen haben nicht nur Allergiker ihre Probleme. Eine weitere betroffene Gruppe sind Asthmatiker, die generell bereits Probleme mit Atemluft haben. Der entstehende Feinstaub von Autos oder auch der Schadstoffe aus Fabriken erschweren das Atmen. Luftwäscher versorgen somit auch hier Personen mit frisch gereinigter Luft.

Haushalte mit Raucher

Der Rauchkonsum in Deutschland ist relativ hoch. Viele Menschen rauchen innerhalb ihrer eigenen Wohnung, welches Auswirkungen auf die Umgebungsluft hat. In Raucherhaushalten bewegt sich ein Teil der Asche frei im Raum und erhöht die Luftverschmutzung in den eigenen vier Wänden. Der andere Teil wird eingeatmet und erzeugt Schäden an der Lunge. Auch ein bestimmter Giftstoff namens Formaldehyd belastet zusätzlich die Gesundheit der Menschen.

Luftwäscher für Allergiker

Wie oben bereits erwähnt sind Luftwäscher bestens geeignet, um Personen mit Allergien vor beispielsweise Pollen oder anderen Erreger zu schützen. Gerade zu den wärmeren Jahreszeiten bekommen Allergiker große Probleme. Viele der entstehenden Gesundheitsbeschwerden entstehen durch eine verschmutze Luft. Ein Luftwäscher filtert die erregenden Stoffe aus der Luft und erhöht die Luftfeuchtigkeit im Raum. Dies hat nicht nur Vorteile für Allergiker, sondern ist Balsam für Haut und Schleimhäute.

Luftbedingungen sind abhängig vom Ort

Ein Luftwäscher ergibt erst dann Sinn, wenn der jeweilige Ort an verschmutzter Luft leidet. Städte, Orte und Bereiche mit guter Luft benötigen keinen Luftwäscher. Befinden sich beispielsweise Industrien oder Hauptstraßen in unmittelbarer Nähe, kann und sollte auf die Nutzung eines solchen Geräts zurückgegriffen werden. Die verschmutze Luft dringt in die Wohnzimmer der Haushalte ein und setzt sich dort fest. Zur Not kann zwar gelüftet werden, jedoch ist das nur an einem bestimmten Zeitpunkt möglich.

Gut gegen Schimmel

Luftwäscher eignen sich auch prima gegen Bildung von Schimmel. Zwar kann Schimmelbildung nicht vollständig vermieden werden, jedoch wird das Risiko deutlich gesenkt.

Entfernung unangenehmer Gerüche im Haushalt

Auch für diesen Punkt kommt der Luftwäscher auf. Unangenehme und schlechte Gerüche können viele Ursachen haben. Der Luftwäscher filtert diese aus der Luft und hinterlässt ein angenehmes Wohnklima. Beispielsweise können diese Gerüche von der Küche kommen, die nicht von den anderen Zimmern abgetrennt worden ist. Auch kann der Ofen dafür verantwortlich sein. Unangenehm riechender Ruß kann sich am Innenraum der Behausung festsetzen und für schlechte Luft sorgen.

Luftwäscher für Büroräume

In Büros herrscht meistens eine besonders schlechte Qualität der Luft. EDV-Geräte wie PC, Drucker, Telefone, etc. sind rund um die Uhr bis zum Feierabend eingeschaltet. Die schmutzige Luft wird von den Lüftern der PC´s in den Raum geschossen und heizen die Temperatur der Umgebung auf. Nicht selten befinden sich mehrere Menschen gleichzeitig in solchen Räumen. Ab hier herrscht größte Ansteckungsgefahr, da die Luft durch Peripheriegeräte und ähnlichem komplett ausgetrocknet wird. Vor allem Viren und Bakterien lieben diese Zustände. Ein kleiner Kontakt reicht schon für die Übertragung der Bakterien aus wie beispielsweise ein einfacher Händedruck bei der Begrüßung von Kunden. Durch einen Luftwäscher bleibt die Luft stets angenehm feucht und verhindert die Bildung solcher Viren und Bakterien. Außerdem erhöht es die Produktivität und das Wohlbefinden der Mitarbeiter.

Ob die Wohnung mit Feinstaub oder anderen Schadstoffen befallen ist, lässt sich bei Privathaushalten nicht gleich beantworten. Hierzu ist der Einsatz eines Fachmannes von Nöten, der für die Messung der Luft zuständig ist. Leider kostet die Dienstleistung vieles an Geld und rentiert sich eher für Unternehmen. Jedoch sind hochwertige Luftreiniger mit Sensoren ausgestattet, die für die Aufspürung von Schadpartikeln verantwortlich sind.

Welche Kriterien sind wichtig beim Kauf eines Luftwäschers

Je nach Einsatzort können sich die Kaufkriterien unterscheiden. Wer sich für einen Luftwäscher bereits begeistern konnte und nun auf der Suche nach dem passenden Gerät ist, sollte folgende Punkte bei der Auswahl beachten.

  • Luftwäscher sind in den unterschiedlichsten Größen und Varianten erhältlich. Nicht jeder eignet sich für die Verwendung größerer Flächen und umgekehrt. Vor dem Kauf sind Infos über die Raumgröße herauszufinden. Dessen ungeachtet kann der Luftwäscher sich zu einem möglichen Fehlkauf entwickeln, da er bei zu geringer Leistung größere Flächen nicht bewältigen kann. Die Leistung des Geräts hängt demnach von der zu reinigenden Fläche ab. Daneben spielt die Befeuchtungsleistung eine weitere wichtige Rolle. Je mehr Leistung zur Verfügung steht, desto schneller wird die gewünschte Luftfeuchtigkeit erreicht.
  • Zusätzlich hat die Größe des Wassertanks Einfluss auf den Kauf. Große Tanks müssen nicht so oft nachgefüllt werden und versprechen zusätzlichen Komfort.
  • Aufgrund Kostengründen lohnt sich ein Blick auf den Stromverbrauch. Luftwäscher mit einer Automatikfunktion können nach einer bestimmten Zeit größere Kosten verursachen.
  • Um nicht bei der Arbeit oder ähnlichem gestört zu werden, empfehlen sich Geräte mit einem niedrigen Geräuschpegel. In Privaten Haushalten spielt dieser Faktor eher eine Nebenrolle, jedoch kann es die Konzentration der Mitarbeiter während der Arbeit stören.
  • Automatikfunktion: Mit dieser Funktion schaltet sich der Luftwäscher automatisch Ein und Aus. Wird beispielsweise die gewünschte Luftfeuchtigkeit erreicht, schaltet das Gerät automatisch ab. Nimmt die Qualität der Luft ab, begibt sich der Luftwäscher wieder selbstständig an die Arbeit. Vorzugsweise sollten Luftwäscher mit einer Timerfunktion ausgestattet sein. Bei Abwesenheit spart man Strom und das Gerät kann bei Nichtverwendung manuell ausgeschaltet werden.
  • Weiteren Einfluss auf die Kaufwahl hat der Sensor, der für die Qualität der Luft verantwortlich ist. Er misst die Luft und gibt dem Luftwäscher Infos über eine mögliche Reinigung. Erreicht der Raum einen gewissen Wert, so startet der Reinigungsprozess automatisch.

Gesundheitliche Folgen bei schlechter Luft

Generell trägt schlechte Luft zur Schädigung des Körpers bei. Die meiste Zeit verbringen wir in Innenräumen, umso wichtiger erscheint das Thema Gesundheit. Bei nachlässiger Reinigung entstehen gesundheitliche Nachteile. Mögliche Risiken können sein:

  • Sobald sich die Anzahl der Pollen erhöht sind mit Kopfschmerzen, Schwindel, geröteten Augen oder Unwohlsein zu rechnen.
  • Neben Pollen können sich im schlimmsten Fall Giftstoffe an den Möbeln und Wänden festsetzen. Stoffe wie Asbest oder Biozide können Krebs hervorrufen und sich negativ auf das Nervensystem auswirken
  • Die Häufigkeit an Erkrankungen nimmt zu
  • Feuchte Räume erhöhen die Gefahr auf Schimmelbildung. Bereiche wie Bad und Keller sind öfters betroffen. Bei wenig Lüftung und schlechter Luft vermehrt sich der Schimmel. Bei Einatmung der Schimmelsporen sind Atemwegserkrankungen die Folge.

Unterschied zwischen Luftwäscher und Luftreiniger

Neben dem Luftwäscher existiert auch der Luftreiniger. Luftreiniger wurden speziell für die Säuberung der Raumluft entwickelt wohingegen Luftwäscher auch zur Luftbefeuchtung beitragen.

Luftwäscher

Luftwäscher sind zuständig für die Reinigung der Luft und deren Befeuchtung. Infolgedessen könnten sie unter anderem auch als Luftreiniger bezeichnet werden. Die Luft wird mittels eines Ventilators angesaugt und an Stoffe wie Lamellen weitergeleitet. Ein Gerät zur Luftwäsche verwendet das Prinzip der Verdampfung oder Verdunstung. Besonders zeichnen sie sich durch ihren geringen Stromverbrauch aus.

Luftreiniger

Die Hauptaufgabe eines Luftreinigers ist die Befreiung der Luft von Schadstoffen. Dabei saugen sie die verschmutze Luft an und säubern diese durch einen Filter. Reinigung gehört nicht zu seinem Aufgabengebiet.

Bei der Reinigung kommen unterschiedliche Filtersysteme zum Einsatz:

Beim elektrostatischen Filter werden die Partikel durch elektrostatische Aufladung aneinander gebunden. Bei diesem Filter ist eine Auswechslung nicht erforderlich.

Der Aktivkohlefilter bindet die giftigen Gase und Flüssigkeiten, oftmals erkennt man solche Filter anhand ihrer schwarzen Filtermatten, die zusätzlich noch Feinstaub und andere Chemikalien binden.

Zuletzt gibt es noch den photokatalytischen Filter. Der Prozess der Filterung wird oft als Photokatalyse bezeichnet. Hierbei werden die Nanopartikeln gebunden und durch Einfluss des Lichts zersetzt. Dementsprechend wird der Filter auch bei einer Oberflächenreinigung eingesetzt. Preislich bewegt er sich in einem höheren Bereich als andere Filter. Unterschiedenen wird hier durch HEPA-Filter und Ionisatoren.

Fazit zur Luftwäscher Test-Übersicht

Luftwäscher sind bestens dafür geeignet, um die Luft in Räumen zu verbessern. Es hilft Allergiker und Asthmatiker im Kampf gegen Pollen und anderen Erregern. Das Modell richtet sich nach seinem Einsatzort und der zu reinigenden Fläche, denn jeder Luftwäscher hat seine Vor- und Nachteile. Des Weiteren kann er in Sachen Energieverbrauch punkten und eignet sich auch für private Haushalte.

Bestseller Nr. 1
Venta Luftwäscher LW25 Original Luftbefeuchter und Luftreiniger für Räume bis 40 qm, anthrazit
  • Gesunde Luftfeuchtigkeit für optimale 40–60 %
  • Hygienische Kaltverdunstung ohne Befeuchtermatten oder Filter
  • Nutzung mit Leitungswasser
Bestseller Nr. 2
Beurer LW 220 Luftwäscher und Luftbefeuchter in einem Gerät (sehr energiesparender Luftreiniger mit maximal 7 Watt, Luftwäscher für Räume bis 40 m² geeignet, einfach zu reinigen) schwarz
  • Luftreinigung Mit Befeuchtung: 2 in 1. Die angesaugte Luft des Raumes nimmt an den Befeuchterscheiben Wassermoleküle auf, gleichzeitig werden Hausstaub, Pollen etc. abgewaschen
  • Hygienisch: Das Luftreinigungsgerät arbeitet ohne Filtermatten. Zur Reinigung wird der Luftwäscher einfach zerlegt und z.T. in die Spülmaschine gegeben
  • Geräuscharm: Der Befeuchter arbeitet leise in drei Leistungsstufen; das macht ihn zum idealen Gerät zur Luftreinigung in der Wohnung. Bei leerem Tank schaltet er sich automatisch ab
Bestseller Nr. 3
Venta Original Luftwäscher LW15, Luftbefeuchter für Räume bis 25 qm, Weiß-Grau
  • Gesunde Luftfeuchtigkeit für optimale 40–60 %
  • Hygienische Kaltverdunstung ohne Befeuchtermatten oder Filter
  • Nutzung mit Leitungswasser
Bestseller Nr. 4
Venta Luftwäscher LW25 Comfort Plus Luftbefeuchter und Luftreiniger für Räume bis 45 qm, brillant schwarz, mit digitaler Steuerung
  • Gesunde Luftfeuchtigkeit für optimale 40–60 %
  • Hygienische Kaltverdunstung ohne Befeuchtermatten oder Filter
  • Nutzung mit Leitungswasser
Bestseller Nr. 5
Venta COMFORTPlus Luftwäscher LW45, Luftbefeuchtung und Luftreinigung (bis 10 µm Partikel) für Räume bis 60 qm, Brillantschwarz, mit digitaler Steuerung
  • Gesunde Luftfeuchtigkeit für optimale 40–60 %
  • Hygienische Kaltverdunstung ohne Befeuchtermatten oder Filter
  • Nutzung mit Leitungswasser
Bestseller Nr. 6
Venta Original Luftwäscher LW45, Luftbefeuchtung und Luftreinigung (bis 10 µm Partikel) für Räume bis 55 qm, Anthrazit-Metallic
  • Gesunde Luftfeuchtigkeit für optimale 40–60 %
  • Hygienische Kaltverdunstung ohne Befeuchtermatten oder Filter
  • Nutzung mit Leitungswasser
Bestseller Nr. 7
Stadler Form Luftwäscher George, 2 in 1: Luftbefeuchter & Luftreiniger, hohe Leistung bei tiefem Verbrauch , Scheibenpaket und Wasserwanne spülmaschinenfest, 31,5 x 41,8 x 21,5 cm, weiss
  • 2 IN 1 LUFTBEFEUCHTER UND LUFTREINIGER: Georges im Wasser drehende Scheiben filtern kleinste Partikel aus der Luft und erhöhen gleichzeitig die Luftfeuchtigkeit im Raum schnell und nachhaltig.
  • EFFIZIENTES KRAFTPAKET: In 30 Minuten filtert George über 66 % aller Partikel und Pollen aus der Luft.
  • EINFACHE REINIGUNG: Das Scheibenpaket und die Wasserwanne können in der Geschirrspülmaschine gereinigt werden Zusätzlich ermöglicht der Reinigungsmodus von George eine einfache Pflege.
Bestseller Nr. 8
Boneco Luftbefeuchter Luftwäscher W200, 28.8 W, 230 V, Weiß
  • Hocheffiziente Luftbefeuchtung dank innovativer Verdunstermatte
  • Säubert die Luft von grösseren Partikeln, wie Pollen und Hausstaub
  • Unglaublich einfach zu reinigen dank wasch- und spülmaschinengeeigneter Komponenten

Letzte Aktualisierung am 24.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Luftwäscher Test

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment